Über uns

Das sind wir...

 

... die Freiwillige Feuerwehr Bietigheim ist für die Sicherheit und den Brandschutz in der Gemeinde Bietigheim zuständig. Im Notfall stehen rund 50 Ehrenamtliche Kräfte für Einsätze und Hilfeleistungen jeglicher Art, von der besagten ,,Katze im Baum" bis hin zu schweren Verkehrsunfällen und Wohnungsbränden, bereit. 

Unser Einsatzgebiet erstreckt sich dabei einerseits auf den rund 6300 Einwohner großen Ort, andererseits aber auch auf die umliegenden Flächen, Industriegebiete, Zugstrecke sowie Kreisstraßen und Bundestraßen wie K3737, B3 oder B36. 

Desweiteren kooperieren wir mit den Feuerwehren Au am Rhein, Durmersheim, Elchesheim/Illingen und Würmersheim im sogenannten Ausrückebereich ,,Nördliche Hardt".

Dies ist erforderlich, um auch tagsüber und bei größeren Einsätzen immer schnellstmöglich genügend ,,Mensch und Material" zur Verfügung zu haben.

In einer speziell angelegten Alarm und Ausrückeordnung, kurz ,,AAO", ist festgelegt, welche Wehren mit welchen Fahrzeugen gleichzeitig alarmiert werden. Diese berücksichtigt Art und Uhrzeit des Einsatzes.

 

Unser Gerätehaus, welches 1991 in Betrieb ging, liegt Verkehrsgünstig und Zentral im Ort direkt an der Rheinstraße (K3737). So sind wir im Einsatzfall schnell im Ort, aber auch zügig über die K3737 auf den Bundestraßen, in Industriegebieten oder in Nachbarorten. 

 

Für unsere Einsätze stehen uns 4 Fahrzeuge und 3 Anhänger zur Verfügung. Außerdem haben wir seit wenigen Jahren, bedingt durch die Anschaffung eines Gerätewagen-Transport ( GW-T ), die Möglichkeit, spezielle Ausrüstung auf dafür vorgesehene Rollcontainer zu verlasten. Dieses System bietet uns den Vorteil, mehr Gerätschaften für Spezielle Einsätze vorzuhalten. 

Um auf die vielfältigen Einsätze nach Möglichkeit bestens Vorbereitet zu sein, findet jeden Montag um 19:00 Uhr ein Übungsabend statt. 

Bei näherem Interesse kann dieser bestens dafür genutzt werden, um mit uns persönlich ins Gespräch zu kommen. 

Auch Festlichkeiten, wie zum Beispiel der jährlich im März stattfindende Tag der offenen Tür bietet die Möglichkeit, einmal Fahrzeuge und uns kennen zu lernen. 

 

Jährlich werden wir zu etwa 40-45 Einsätzen alarmiert. Desweiteren sorgen wir etwa 20x im Jahr bei Veranstaltungen, wie zum Beispiel den Prunksitzungen an Fasching, Sankt-Martinsumzug oder bei Fronleichnamsprozessionen, für Sicherheit. 

Hinzu kommen noch einige weitere Termine wie der Ferienspaß für Kinder, die Radtour am 1.Mai, die Jahreshauptversammlung, Jahreshauptübung oder aber Festbesuche bei unseren Nachbarwehren. 

Um dabei auch die Kameradschaft und die Familien dahinter intakt zu halten, Veranstalten wir ,,Interne" Feste wie der Familientag an Weihnachten, einem Grillfest im Sommer, das seit einigen Jahren stattfindende Kesselfleischessen oder aber ein Ausflug.