Einsatz Nr. 04 / 2016

 

Einsatznummer :  

 

 04 / 2016

 

Einsatzdatum :

 

 29.02.2016

 

Uhrzeit : 

 

 12:04 Uhr

 

Stichwort :

 

 Feuer 5 / Keller-Zimmer-Wohnung/ Person in Gefahr

 

Einsatzgrund :

 

 Zimmerbrand

 

Einsatzort :

 

 Durmersheim

 

Einsatzdauer :

 

 cirka 01:00 Std. 

 

Anzahl Kräfte :

 

 10 Kräfte

Fahrzeuge :

 

 

 LF 16/12 - 1  

 

 Fw Durmersheim, Fw Au/Rhein

 

 Polizei, Rettungsdienst

  

 

 

Einsatzbericht:

 

Am 29.02.2016 meldeten gegen 12:00 Uhr Anwohner eines mehrgeschössigen Wohnhauses eine Rauchentwicklung in einer Nachbarwohnung. Auch mehrere Rauchmelder waren deutlich zu hören. 

Gemäß Alarm- und Ausrückeordnung wurden um 12:04 Uhr die Feuerwehren aus Durmersheim, Würmersheim und Bietigheim sowie die Führungsgruppe Hardt alarmiert. Bei unserem Eintreffen waren die Kameraden aus Durmersheim bereits mit dem Aufbau eines Löschangriffes beschäftigt. Die Bewohnerin konnte sich Glücklicherweise bereits vor Eintreffen der Einsatzkräfte selbstständig aus der Wohnung befreien. Sie wurde vom Rettungsdienst mit einer leichten Rauchgasintoxikation ins Krankenhaus verbracht. 

Somit konnte man sich vorranging auf die Brandbekämpfung konzentrieren. 

Von uns ging der Angriffstrupp mittels Wärmebildkamera und Atemschutz zusammen mit einem Trupp der Fw Durmersheim mit einem C-Rohr in die Wohnung. Der Brand von Sitzmöbeln im Wohnzimmer konnte rasch und ohne größeren Wasserschaden gelöscht werden. Eine Schlafcouch wurde zur Sicherheit über den Balkon nach draußen verbacht. Mittels Wämebildkamera kontrollierten wir den Raum auf weitere Glutnester. Als dies ausgeschlossen werden konnte, begannen die Kameraden aus Durmersheim mit der Belüftung der Wohnung. 

Wir beendeten unseren Einsatz und kehrten nach ca. 1 Stunde wieder ins Gerätehaus zurück. Die Fw Durmersheim kümmerte sich um alles weitere.

 

 

Polizeibericht:

 

 

POL-OG: Durmersheim - Brand gemeldet/Bewohnerin leicht verletzt

29.02.2016 – 14:20

 

 

Durmersheim (ots) - Am Montag kurz nach 12.00 Uhr wurde von der Nachbarschaft ein Brand in einem Anwesen in der Würmersheimer Straße gemeldet, akustisch war dort auch der Alarm eines Rauchmelders wahrnehmbar. Bis zum Eintreffen der Einsatz- und Rettungskräfte hatte eine 66-jährige Bewohnerin einer Wohnung im 1.OG des Mehrfamilienhauses die Räume bereits selbstständig verlassen. Die Frau wurde mit leichten Verletzungen vom Rettungsdienst vorsorglich zur Untersuchung in ein Krankenhaus verbracht. Von den Wehrkräften aus Durmersheim, Würmersheim und Bietigheim (fünf Fahrzeuge, 20 Mann) wurde festgestellt, dass ein Sitzmöbel aus bisher unbekannter Ursache in Brand geraten war. Das Feuer konnte rasch gelöscht und ein Ausbreiten verhindert werden. Die Räumlichkeiten wurden danach ausgiebig gelüftet. Der entstandene Brand- und Fahrnisschaden wird vorläufig auf rund 30.000 Euro geschätzt. Der Polizeiposten in Bietigheim führt die weiteren Ermittlungen.