Einsatz Nr. 39 / 2014

 

Einsatznummer :  

 

 39 / 2014

 

Einsatzdatum :

 

 28.12.2014

 

Uhrzeit : 

 

 07:40 Uhr

 

Stichwort :

 

 Feuer 6 / Industrie / Draisstraße Muggensturm

 

Einsatzgrund :

 

 Druckerei in Vollbrand

 

Einsatzort :

 

 Draisstraße Muggensturm

 

Einsatzdauer :

 

 cirka 05:00 Std. 

 

Anzahl Kräfte :

 

 17 Kräfte

Fahrzeuge :

 

 LF 16/12 - 1 ; MTW 

 Feuerwehr Muggensturm, Ötigheim, Rastatt,

                  Kuppenheim, Gaggenau  

 DRK Bereitschaften, Rettungsdienst, Notarzt, Polizei

 

 

Einsatzbericht: 

 

Am 28.12.2014 kam es zu einem Großbrand in einer Druckerei in der Draisstraße Muggensturm im dortigen Industriegebiet. 

Um 07.40 Uhr wurden wir an diesem Sonntagmorgen mit dem Stichwort: 

,,Feuer 6 / Industrie / Draisstraße Muggensturm " alarmiert. 

Bereits auf der Anfahrt war trotz der noch vorhandenen Dämmerung und des Schneefalles eine große schwarze Rauchwolke über dem Industriegebiet sichtbar.

 

Beim Objekt handelte es sich um einen Druckereikomplex,  das als Eckgebäude gebaut wurde. Der Hallenkomplex bestand aus mehreren Produktionshallen,

einer Werkstatt sowie dem Büro- und Verwaltungsgebäude.

 

Beim Eintreffen stellte sich folgende Lage dar: Die Feuerwehr Muggensturm und Ötigheim waren bereits von der Draisstraße aus bei der Brandbekämpfung bzw.

beim Aufbau des Löschangriffes.  In der Seitenstraße, parallel zum Gebäudekomplex,  wurde die Drehleiter aus Rastatt in Stellung gebracht. 

Zusätzlich zu der Drehleiter waren hier bereits zwei Trupps aus Muggensturm mit C-Rohren bei der Brandbekämpfung im Außenangriff. 

 

Wir bekamen den Auftrag, die Brandbekämpfung zusammen mit der Drehleiter

aus Rastatt in der Seitenstraße zu unterstützen sowie einen Innenangriff im verrauchten Bürogebäude einzuleiten. Nach Aufbau des Löschangriffes wurde im Außenangriff durch uns zeitweise ein B-Rohr und ein C-Rohr vorgenommen. 

Ebenso in der Anfangsphase weitere zwei C-Rohre durch Muggensturm. 

Im Innenangriff kamen mehrere C-Rohre durch Atemschutztrupps von uns und den Feuerwehren Muggensturm und Ötigheim zum Einsatz. 

Zeitgleich lief die Brandbekämpfung durch Muggensturm und Ötigheim sowohl 

im Außen- als auch im Innenangriff von der Draisstraße aus. 

Im Verlauf des Einsatzes wurde die Drehleiter aus Kuppenheim alarmiert, um von der Gegenseite das Dach öffnen zu können. Ebenso an der Einsatzstelle war der Abrollbehälter Atemschutz aus Rastatt. 

Nach und nach zeigte der Löschangriff Wirkung und es konnte sich auf die Öffnung der Dachhaut durch die zwei Drehleitern konzentriert werden.

Während des langwierigen Einsatzes wurden die Einsatzkräfte vom DRK mit Kaffee, Brezeln und Tee versorgt. Zum kurzzeitigen Aufwärmen stand ein beheiztes Zelt zur Verfügung, von dem bedingt durch die kalte Witterung mit Schneefall auch reger Gebrauch gemacht wurde. 

 

Nach rund 4 Stunden waren soweit alle Glutnester abgelöscht. Die außenstehenden Wehren konnten nach und nach aus dem Einsatz herausgelöst werden. Die Feuerwehr Muggensturm verblieb noch an der Einsatzstelle. 

 

Im Gerätehaus mussten anschließend noch die Fahrzeuge gereinigt  und wieder Einsatzbereit gemacht werden. 

 

 

Presse:  Bericht des SWR mit Video 

 

 

Bilder DRK Durmersheim:

 

Bilder FFw Ötigheim