Einsatz Nr. 39 / 2013

 

Einsatznummer:

 

Einsatz 39/2013

 

Datum:

 

03.11.2013

Zeit:

 

22:38 Uhr

 

Einsatzart:

 

Feuer 5 

 

 

 Einsatzort:

 

 Gartenstraße

 

Einsatzgrund: 

 

Gebäudebrand

Bericht:

 

Zum dritten Einsatz an diesem

verlängerten Wochenende wurden wir am späten Sonntagabend alarmiert.

Gemeldet wurde ein Feuer in einem Keller. Da anfangs 4 vermisste Personen gemeldet waren, wurde laut Alarm-und Ausrückeordung die Feuerwehr Durmersheim sowie die Führungsgruppe mitalarmiert. 

 

Beim Eintreffen der ersten Fahrzeuge konnte sofort eine massive Rauchentwicklung aus nahezu allen Etagen festgestellt werden. Die erste Erkundung des Einsatzleiters ergab schnell, dass sich zum Glück alle Bewohner selbst retten konnten und keine Personen mehr in Gefahr befanden. Die Bewohner des Hauses wurden von dem zwischenzeitlich eingetroffenen Rettungsdienst und Notarzt mit dem Verdacht auf eine Rauchgasvergiftung behandelt. 

 

Schon kurz nach dem der erste Angriffstrupp das Treppenhaus zur Brandbekämpfung betrat wurde klar, dass sich das komplette Treppenhaus vom Keller bis in das 2. OG und dem Dachgeschoss schon so stark Thermisch aufgeheitzt hat, dass eine Durchzündung nicht mehr ausgeschlossen werden konnte. Aus dem Keller schlugen offene Flammen in das Erdgeschoss. 

Sofort gingen weitere Trupps mit mehreren C-Rohren zur Brandbekämpfung parallel in allen Geschosse vor. Da schnell absehbar war, dass sich dieser Einsatz sehr in die Länge ziehen würde und vor allem viele Atemschutzgeräteträger benötigt werden, entschied sich die zwischenzeitlich eingerichtete Einsatzleitung mit Absprache des Einsatzleiters zur Nachalarmierung der Feuerwehren aus Elchesheim, Würmersheim, Muggensturm sowie Au am Rhein als Bereitschaft für weitere Einsätze.

 

Nach ca. 2 Stunden war das Feuer dann unter Kontrolle. Die ersten Kräfte konnten sich eine kleine Pause gönnen, in der sie vom DRK Ortsverein mit Getränken und Essen versorgt wurden. 

 

Nach ca. 3 Stunden war das Feuer dann soweit gelöscht, dass die ersten Kräfte aus dem Einsatz wieder herausgelöst werden konnten. Wir blieben noch bis ca. 2:30 Uhr vor Ort und führten Nachlöscharbeiten sowie Aufräumarbeiten durch. 

 

Im Gerätehaus galt es dann noch alle Fahrzeuge wieder zu bestücken und Einsatzbereit zu machen. Gegen halb 4 früh verließen die letzten Kräfte dann schließlich das Gerätehaus.

 

 


 

 

 

Einsatzdauer:  ca. 5:00 Stunden

 Bilder falls vorhanden:

 

  Siehe Bildergalerie

  unten !!!

 
     

Kräfte:
21 Einsatzkräfte  

 

Fahrzeuge:

 LF16/12-1 , LF16/12-2 ,  MTW ,  GW-T 

 sowie die Feuerwehren aus

 Elchesheim-Illingen,  Würmersheim,  Muggensturm,  Durmersheim mit  Atemschutzgeräteträger

 und Au am Rhein in  Bereitschafft.  

 DRK Ortsverein,  Rettungsdienst,  Notarzt,  Polizei, Bürgermeister

  

Bilder: Freiwillige Feuerwehr Bietigheim, 2013

 

 

 

Polizeibericht / Presse

 

Feuer im Keller

Bietigheim (mr) Ca. 200.000 Euro Sachschaden entstand bei einem Wohnhausbrand in der Gartenstraße am Sonntagabend gegen 22.30 Uhr. Aus noch unbekannter Ursache kam es im Keller des Zweifamilienhauses zu einem Brand. Von dort aus hatte sich das Feuer im Anwesen ausgebreitet. Die verständigten Feuerwehren aus Bietigheim, Durmersheim, Elchesheim und Muggensturm, die mit 10 Fahrzeugen und 63 Wehrmännern im Einsatz waren, waren über drei Stunden mit der Brandbekämpfung beschäftigt bis das Feuer schließlich gelöscht werden konnte. Vorsorglich waren auch das DRK aus Bietigheim und Durmersheim vor Ort. Glücklicherweise wurden bei dem Brand keine Personen verletzt. Die beiden im Haus wohnenden Familien wurden von dem Bürgermeister der Gemeinde in einer Gaststätte untergebracht, da das Haus momentan unbewohnbar ist. Bezüglich der Brandursache haben Spezialisten der Kriminalpolizei Rastatt/Baden-Baden vor Ort die Ermittlungen zusammen mit den Beamten des Polizeiposten Bietigheim übernommen. Es wird auch noch ein Brandsachverständiger hinzugezogen.